Spielleut und Gaukler zuhauf

Viesematente

Zauberer Orlando

Chirurgus

Malerwerkstatt

Zweierley

Märchen am Spinnrad

Harfenspiel

Viesematente

Die Alten holen die Wäsche und die Kinder ins Haus, wenn die Spielleut' in Richtung Markte ziehen und die Jungen tanzen wie die Derwische bis spät in die Nacht bei Wein und Gesang ...

Mit Schalmei, Flöten, Sackgepfeif, Trummeln und gar anderem derben Geräuschs ziehen Viesematente durch die Lande, erfreuen das Ohr des einen und erschrecken das Ohr des anderen. So manche werden Euch zu Gehör gebracht.  Viesematente ist eine Gruppe um den Erfurter Spielmann Mathias Karker, die Euch zusammen mit anderen verückten Thüringer Musikern Stücke des 13.-15. Jahrhunderts, aber auch wunderbare eigene Kompositionen zu Gehör bringt.

In Thüringen bereits seit Jahren wohlbekannt, spielten sie sich letztes Jahr in Vellberg in die Herzen aller Besucher, sodaß wir uns freuen, daß sie uns jetzt alle drei Tage auf Stettenfels einheizen.

www.viesematente.de

Orlando von Godenhaven

Seine magischen Fähigkeiten und sein loses Mundwerk sind es, die Orlando von Godenhaven bis dato sein Auskommen sichen: ob in deutsch, english oder französisch, nasebohrend und radebrechend, oder bestens erzogen und eloquent, preist er Zaubertränke und Reliquien an, deren Wirksamkeit er mit atemberaubend realistischer close-up-Magie zu beweisen versteht.

Er jongliert, zieht sich eine Flöte aus der Nase, und spielt ein Van-Eyk-Konzert darauf.
Er schluckt Feuer und Schwerter, domptiert einen Marder und einen Floh, spielt Lazzi aus der frühen Comedia del Arte, zeigt Entfesselungen und durchbohrt sich mit Stahlnadeln.
Mentalmagie, Gedankenlesen, Bauchreden, Löffelbiegen, Zeugs in der Gegend rumschweben lassen und dabei unerhört ernst auszusehen, gehört zu seinen Lieblingsübungen. Staunen und Schmunzeln garantiert!

Kennemer Kunstgilde

Ein Handwerk, wie man es nur äußerst selten auf Mittelaltermärkten zu sehen bekommt: Die Kennemer Kunstgilde hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine Malerwerkstatt zu Zeiten Jan van Eycks und des jungen Dürer in allen ihren Details darzustellen.

Zahlreiche authentische Materialien gibt es in ihrer Werkstatt zu sehen, zum beispiel aus Mineralien und Pflanzen hergestellte Pigmente, Rohstoffe, Tinten, Papier, Pergament, Bilder, Schreibfedern, Stifte, Pinsel und Schweineblasen, Auch viele Gemälde, Zeichnungen, Skizzen, Studien und Messwerkzeuge gibt es zu bewundern. Damit sind sie seit Jahren gern gesehener Gast auf bekannten Mittelalterfesten in den Niederlanden, Dänemark und Norddeutschland, wie auch bei Museen und Schulen, z.B. dem Muiderslot bei Amsterstamm, wo sie einen Saal mit Secco-Malerei nach historischen Vorbildern gestalteten.

Wir fühlen uns geehrt, die weitgereisten Künstler in Lichtenau zu Gast zu haben.

www.kennemerkunstgilde.nl

Zweierley

Musik und Lieder aus der Renaissance, dem Mittelalter und der frühen Neuzeit.
Mal laut und mal leise, fröhlich oder besinnlich, instrumental und mit Gesang, eben Zweierley!
Dabei zeichnet die beiden Musiker besonders ihr fein abgestimmter zweistimmiger Gesang aus.
Immer wieder lassen sie Acapellastücke des 14./15. Jhd. einfließen, bei denen dies besonders zur Geltung kommt.

Chirurgus Ulricus Ulcus

Chirurgus Ulricus Ulcus stellt einen reisenden Medicus aus der Zeit des ausgehenden Mittelalters dar. Vor seiner Planwagenbühne bietet er dem Volk anhand nachgeschmiedeter chirurgischer Werkzeuge einen Einblick in die handwerkliche Medizin einer Zeit, in der Heilen als mythenumwobene Kunst galt und die Menschen im Durchschnitt nur 20-35 Jahre alt wurden. Zu seinem Lehr- und Tätigkeitsspektrum zählen Augenoperationen, Steinschneiden aus dem Gehirn, die Säfte - Lehre, die Verwendung des Klistiers, ein Überblick über die mittelalterlichen Verhütungsmittel und ein Exkurs was Theriak alles vermag. Hernach fühlt ein jeder Zuschauer sich gleich besser beim Gedanken, daß es itzo moderne Krankenhäuser im Lande gibt.

Märchen am Spinnrad

Hier wird gearbeitet und erzählt: Während Patrizia Wolle spinnt, webt und filzt, entschweben die unterschiedlichsten Sagen und Erzählungen ihrem Mund, klingen durch ihr Zelt und setzen sich in den Köpfen und Herzen ihrer Zuhörer fest.

Und ist sie mal nicht in ihrer Werkstatt anzutreffen, so sieht man sie sicherlich gerade mit ihren beiden Marionetten Pic und Momo über den Markt spazieren.

Harfenspielerin Bettina

Teil der Spielleut Viesematente, verläßt sie oft ihre Kumpaney und sucht mit ihrer Harfe die stillen Winkel des Ortes auf. Hier entfaltet ihr Instrument unter ihren Fingern seinen besonderen Zauber, dieser schwebt durch die Lüfte und taucht den ganzen Spielort in eine besondere Atmosphäre.

Hauptmenü              

Alle Events