Un poco loco

Un poco loco - übersetzt "ein bißchen verrückt" - so geht es zu, wenn die zwei Gauklerinnen, Madam und Mimi, zusammen und gegeneinander agieren. Mal verrenken sie sich um allerlei akrobatische Figuren zu bilden, dann sieht man sie in phantasievollen Kostümen auf Stelzen inmitten des Markttreibens und am Abend laden sie zu einer atmosphärischen Feuershow

www.un-poco-loco.de

 

 

Gugelhupf

Gugelhupf spielt für Sie weltliche und höfische Tänze und Lieder aus Frankreich, Italien, Spanien, England und Deutschland. Mit eigenen, unverwechselbaren Arrangements für Gesang , Holzblasinstrumente und Perkussion lädt Sie Gugelhupf zu einer musikalischen Zeitreise ins 12te bis 15te Jahrhundert ein.

Musica Immortalis

Mit nun fast einem Jahrzehnt Bühnenerfahrung fetzt die Münchener Gruppe über die Mittelaltermärkte... Im Gepäck dabei sind immer ihre Dudelsäcke, Tröten, Schlagwerk sowie ein großes Stück
mittelalterlicher Marktkultur, das sie in einer solch unentrinnbaren Lautstärke vortragen, dass bisher jedem noch so hartnäckigen Musikbanausen das Lachen in der Kehle stecken blieb.
Traditionelles Liedgut, eingelegt in würzige Geschichten und Anekdoten, mit einer scharfen Priese Balkanrhythmen, flambiert mit einem Hauch schamanischer Urkräfte... das ist Musica Immortalis