Die Zeltstadt der Lager von Rittern und Knechten, Handwerkern und Bauern ermöglicht einen Einblick, wie unterschiedliche Personengruppen im Mittelalter ihren Alltag gestalteten, was sie aßen, wie sie sich einrichteten und was sie in Muße trieben.

 

 

Bruder Goswins Convent & Skriptorium

Zunächst als Skriptorium, als mittelalterliche Schreibstube, gegründet, ist der Convent der Hl. Odlie zu Köln das ambitionierte Projekt, Klosterleben im Rahmen eines Lagers anschaulich und realitätsnah zu vermitteln. Im Refektorium speisen Mönche und Laienbrüder, in der Klosterapotheke wird die Mittelalterliche Heilkunst nahegebracht und in der Kapelle werden zu festen Zeiten Prozessionen und Stundengebete gefeiert. Auch Kinder können hier tätig werden und unter Anleitung einen Rosenkranz selbst fertigen. Das Kleinod jedoch ist die prachtvoll möblierte Schreibstube, wo Urkunden und Prunkhandschriften ausgestellt und angefertigt werden und auch vom Pilger erworben werden können.

Ritter der Flochberg

Packende Zweikämpfe, schweißtreibende Raufereien, voller Körpereinsatz: Wenn die Ritter der Flochberg den Umgang mit den Waffen des Ritters üben, machen sie keine halben Sachen! Eingebunden in kleine Theaterspiele, führen Euch die Ritter der Flochberg damit in das Kriegshandwerk im Hochmittelalter ein. In ihrem Lager kann man zudem den friedlichen Alltag zur Rittersleut kennenlernen.

www.ritter-der-flochberg.de

 

 

Vasallen & Medicus der Mark Baden

Die hochmittelalterliche Gruppe aus hiesigen Landen pflegt das ritterliche Leben und ist auch in der Heilkunst bewandert. Der Medicus der Mark Baden und seine Gehilfen und Feldscherer erläutern und zeigen, wie man im Mittelalter kleinen Zipperlein und großen Beschwerden mit den damaligen Möglichkeiten der Medizin zu Leibe rückte.

 

 

Chors Castellum Hospitalis

Chors Castellum Hospitalis bedeutet Heerlager der Hospitaliter. Und das sind wir, ein Heerlager, welches sich in der Kerndarstellung dem Johanniter-Orden des 13. bis 14. Jahrhundert widmet. Wir erheben dabei keinen Anspruch auf absolute Authentizität, versuchen aber möglichst nahe das Leben und Arbeiten der Johanniter während eines Feldzugs darzustellen.
Von der Schwert-Schule des Aneas von Stape über allgemeines Kampfgetümmel im Schildwall, bis hin zum ritterlichen Turnierreiten haben unsere Ritter, Knappen und Knechte, nebst ihrem Gefolge, dabei in erster Linie Spaß an der mittelalterlichen Darstellung und dem gemeinsamen Lagerleben.

Der Freie Bund der Löwenritter

Der Freie Bund der Löwenritter verkörpert eine Gesellschaft adeliger Damen und Ritter. Große Sorgfalt wird bei auf die Ausstattung und Ausrüstung des Lagers gelegt: Unter den farbenfrohen Zelten findet sich deshalb nicht nur allerhand Kriegsgerät, sondern auch vielerlei Alltagsgegenstände.

So kann man Handwerkstechniken wie Spinnen und Weben hier ebenso zu Gesicht bekommen, wie den regelmäßigen Waffendienst in allen Waffengattungen der Fußkämpfer.

Anno 1154

Im Lager von Anno 1154 treffen sie alle zusammen: Staufische Recken, Söldner aus dem Norden, Trossknechte und Gesinde. 

Mjölnirs Wächter

Kleines, aber detailreich ausgestattetes Wikingerlager.

Fratres Armati

Freie und Hörige, die dem königlichen Heerbann gefolgt sind, auf dem Weg zur Lechfeldschlacht.

Volgus Ferox

Handwerk und Lagerleben um das Jahr 1000

Die Kindermänner

Junge Recken können im Lager der Kindermänner Rüstungen bestaunen und mitunter auch mal reinschlüpfen.